/PANTONE 2017 (EMEA)
/PANTONE 2017 (EMEA)

Rose Quartz und Serenity spiegeln die Ruhe und den inneren Frieden wider, nach dem sich Verbraucher sehnen

LAURIE PRESSMAN

Pantone Color Institute
22. Dezember 2015

Rose Quartz und Serenity spiegeln die Ruhe und den inneren Frieden wider, nach dem sich Verbraucher sehnen

Seit 1999 wählen wir die Pantone Color of the Year. Das Team vom Pantone Color Institute, legt viel Wert auf eine genaue Untersuchung und Analyse, bevor es diese Auswahl trifft.

Dabei ziehen wir viele Kriterien in Betracht, legen aber vor allem Wert auf den emotionalen Aspekt der Farbe. So stellen wir sicher, dass die gewählten Farben das Kollektivbewusstsein akkurat widerspiegeln.

PANTONE Rose Quartz & Serenity

Farbe und Kontext sind stark miteinander verbunden. Daher gibt es gute Gründe, warum eine Farbfamilie oder Einzelfarbe zu einem bestimmten Zeitpunkt an Bedeutung gewinnt. In den allermeisten Fällen spiegelt die Beliebtheit einer Farbe unser Zeitalter wider. 2016 war da keine Ausnahme. Verbraucher von heute werden mit mehr Informationen bombardiert, als sie je verarbeiten können. Das Streben nach Wohlbefinden rückt daher für viele immer mehr in den Vordergrund. Dies ist verbunden mit einem Wunsch nach Tönen, die eine leichte, ruhige und leise Atmosphäre ausstrahlen, für Behaglichkeit und ein positives Gefühl sorgen.

Aufgrund dessen, was wir jeden Tag in der globalen Kultur beobachten, lag es für uns nahe, zum ersten Mal nicht nur eine Farbe, sondern eine Kombination aus zwei Tönen zu wählen: Rose Quartz, einen warmen und sanften Rosaton, der Mitgefühl und Gelassenheit ausstrahlt, und Serenity, ein kühles und ruhiges Blau mit einer entspannenden Wirkung. Zusammen spiegelt dieses harmonische Paar aus einladenden Tönen sowohl Beziehung und Wohlbefinden als auch ein beruhigendes Gefühl von Ordnung und Frieden wider.

Die Entscheidung für Rose Quartz und Serenity mag vielleicht überraschend wirken, ist aber durchaus sinnvoll, wenn man erst einmal darüber nachdenkt. Die Farbe, die wir zur Pantone Color of the Year wählen, ist eine Farbe, der wir in allen Designbereichen begegnen. Sie drückt die aktuelle Verbraucherstimmung aus und spricht Menschen auf der ganzen Welt an. Sie spiegelt wider, was die Menschen suchen, was sie brauchen und ist Teil der Lösung.

Da die Verbraucher Achtsamkeit und Wohlbefinden als Gegenmittel gegen die den Stress im modernen Alltag suchen, stehen einladende Farben, die psychologisch unsere Sehnsucht nach Beruhigung und Sicherheit erfüllen, immer mehr im Vordergrund. Das harmonische Paar aus zwei einladenden Tönen, Rose Quartz und Serenity, verkörpert die Ruhe und den inneren Frieden, nach dem Verbraucher streben.

Uns ist bewusst, dass die Kombination aus Serenity und Rose Quartz auch traditionelle Wahrnehmungen von Farbassoziation hinterfragt. Doch es war nicht immer so, dass Rosa für Mädchen und Blau für Jungen gedacht ist. Noch Anfang des 20. Jahrhunderts war Babykleidung geschlechtsneutral. Damals trugen beide Geschlechter bis zum Alter von sechs Jahren weiße Kleider.

Rosa und Blau tauchten zwar schon Mitte des 19. Jahrhunderts als Farben für Babys auf, wurden aber erst ab kurz vor dem ersten Weltkrieg als geschlechtsspezifisch angepriesen. Und auch dann dauerte es eine ganze Weile, bis sich diese Idee durchsetzte. In der Zeitschrift Earnshaw’s Infants Department war 1980 zu lesen: „Bis zu den 1920ern galt Rosa als die naheliegendste Farbe für Jungen, und Blau für Mädchen. Das lag daran, dass Rosa Entschlossenheit und Stärke ausstrahlt und sich daher am besten für Jungen eignet. Blau hingegen galt als zierlich und zart – ideal für hübsche Mädchen.“ Leatrice Eiseman beobachtet in Colors For Your Every Mood: „Der Wandel in der Wahrnehmung fand in den 1920ern statt, als Rosatöne vermehrt in Kosmetikprodukten für Frauen verwendet wurden. Blau wurde zur stärkeren, maskulineren Farbe.“

Heute gehen die Geschlechter in vielen Teilen der Welt ineinander über. Sowohl Frauen als auch Männer lehnen strenge Geschlechterrollen immer vehementer ab. Der geschlechtslose Stil von heute strebt nicht danach, einen Mann wie eine Frau oder eine Frau wie einen Mann aussehen zu lassen. Vielmehr geht es darum, eine neutrale Basis zu schaffen, die jedem Stil angepasst werden kann.


Informations provenant des sources suivantes, avec leur permission:
Colors for Your Every Mood, Leatrice Eiseman, Autorin – Geschäftsführende Direktorin Pantone Color Institute

Color Messages & Meanings, Leatrice Eiseman, Autorin – Geschäftsführende Direktorin Pantone Color Institute
Laurie Pressman Vice President Pantone Color Institute

Laurie Pressman ist Vizepräsidentin des Pantone Color Institute und verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Welt der Farben und Trends. Sie liebt es, in der Welt herum zu reisen, auf der Suche nach Neuem und Kommendem und sie sieht Farbe als Geschichte des Lebens.