/PANTONE 2017 (EMEA)
/PANTONE 2017 (EMEA)

Was ist Kalibrierung? Warum kalibrieren?

06.11.2018

Was ist Kalibrierung? Warum kalibrieren?

Kalibrierung ist ein kostensparendes Instrument, das Abfall vorbeugt und die Leistung von farbkritischen Designtools verbessert.

Designer's Workspace with Pantone i1Studio Designer Edition Monitor Calibration Tool

Kalibrierung ist einer der wichtigsten Prozesse zum Erhalt der Farbgenauigkeit und -präzision in Bezug auf Messgeräte. Kalibrierungshardware und -software hat die Aufgabe, die Abstufung jedes Instruments, das quantitative Messungen durchführt, zu bestimmen, zu überprüfen oder zu korrigieren. Einfach ausgedrückt: Durch Kalibrierung bleibt die Funktion Ihrer Geräte so gut, wie sie es zum Zeitpunkt des Kaufs war, oder sie wird sogar besser. Die Funktion von Geräten wie Monitoren, Scannern, Druckern, Projektoren, Mobiltelefonen und Tablets verändert sich bei jedem Einsatz ein wenig. Farbkritische Designer können solche Veränderungen nicht hinnehmen und verlassen sich deshalb auf Kalibrierung zur Kontrolle ihrer Designtools.

Stellen Sie sich einmal vor, wie viel Zeit, Papier, Tinte und Energie verschwendet wird, wenn die Farbe, die Sie im Auge haben, nicht dem entspricht, was Sie während des Genehmigungsprozesses oder im Endprodukt erhalten. Am ehesten geben wir dem Drucker die Schuld, eigentlich sollten wir aber zuerst unsere Monitore in Betracht ziehen. Die Ursache von Farbungenauigkeiten sind üblicherweise Monitore. Hier liegt der Ausgangspunkt für die meisten Designs. Werden Farben hier nicht kontrolliert, wird es im weiteren Verlauf der Kette immer schwieriger, Farbprobleme zu korrigieren. Die Kalibrierung aller Geräte in Ihrem Workflow ist entscheidend, aber der Abgleich Ihrer Monitore ist wesentlich für Vertrauen in die Farbauswahl.

In der Welt des Designs gibt es zwei Arten von Kalibriergeräten, die zu einer einheitlichen Farbgenauigkeit beitragen: Kolorimeter und Spektralphotometer. Der Anwendungsfall für jedes Gerät hängt von den Werkzeugen ab, die im Ökosystem des Designers zum Einsatz kommen. Kolorimeter werden hauptsächlich zur Kalibrierung von Monitoren verwendet. Mit Spektralphotometern können dagegen mehrere Geräte – wie unter anderem Monitore, mobile Geräte, Drucker und Projektoren – kalibriert werden.

Kalibrierung ist entscheidend für das Verringern von Abfall, der auf Farbungenauigkeiten im Design-Workflow zurückzuführen ist. Jeder Designer, der zwischen digitalen und physischen Arbeitsplätzen wechselt, muss die Integrität seiner Designs durch Kontrolle der Farben aufrechterhalten. Kalibrierung schließt die Lücke zur digitalen Spezifikation, denn sie ermöglicht es Designern, ihre digitalen Designs mit den Herstellern des Endprodukts abzugleichen.

Was macht ein Kalibriergerät?

Die Kalibrierhardware vermisst Ihre Designtools und identifiziert Ungenauigkeiten, die spezifisch für die Helligkeit und den Kontrast eines Gerätes sind. Die Kalibrierungssoftware passt das Gerät dann so an, dass es Farben auf mehreren Medien identisch reproduzieren kann. Kalibriergeräte erreichen das, indem sie die Einstellungen Ihrer Werkzeuge an die vorgegebenen Industriestandards (besser bekannt als ICC-Profile) anpassen. ICC-Profile ermöglichen eine korrekte Farbreproduktion von der Inspiration bis zur Kreation, vom Monitor bis zum Drucker oder vom Monitor bis zum Projektor und/oder zu mobilen Geräten.

Durch Kalibrierung aller Designwerkzeuge können Sie Ihre Entwürfe mit der Gewissheit beginnen, dass das Endprodukt Ihrer ursprünglichen Vision genauer als je zuvor entspricht.

Für weitere Informationen >


Diese Farbkontrollinstrumente kaufen: