/PANTONE 2017 (EMEA)
/PANTONE 2017 (EMEA)

Häufig gestellte Fragen zu METALLIC SHIMMERS

10.10.2018

Häufig gestellte Fragen zu METALLIC SHIMMERS

Was ist der Unterschied zwischen FHI TPM Metallic Shimmers und FHI TPG Metallic?

Pantone TPG Metallic: Diese Farben sind eine Kombination aus mehreren mittel und grob beschichteten Mica-Perlglanzpigmenten in leicht glänzendem Nitrocellulose-Basismaterial. Diese Farben haben keinen Silberanteil im Pigment.

Pantone TPM Metallic Shimmers: Diese Farben sind eine Kombination aus „Non-Leafing“-Silber mit mittlerer Partikelgröße und einem beschichteten Mica-Perlglanzpigment mit kleiner Partikelgröße in einem stark glänzenden Nitrocellulose-Basismaterial. Wir verwenden das Non-Leafing-Silber für Metallic Shimmers, weil es tendenziell einen transparenten „kräftigeren und helleren“ Glitzereffekt bietet.

Was ist der Unterschied zwischen PMS Metallic und TPM Metallic Shimmers sowie TPG Metallic?

Pantone TPG Metallic und TPM Metallic Shimmers sind beide beschichtete Pigmente auf Papier. Sie sind ideal für Produkte und Oberflächen, die eine Beschichtung oder Oberflächenveredelung benötigen. Pantone PMS Metallic ist Druckfarbe für Papier. Dieses Produkt eignet sich am besten für Druck- und Verpackungsanwendungen.

Warum sollte ich TPM Metallic Shimmers anstatt PMS Metallic verwenden?

Pantone TPM Metallic Shimmers-Oberflächenveredelungen sind eine Mischung aus Non-Leafing-Silberplättchen und Mica-Perlglanzpigmenten, die einen luxuriösen Glanz bieten, der bei keiner anderen PMS Metallic-Farbe von Pantone anzutreffen ist. Wir empfehlen TPM Metallic Shimmers für Produktdesign, Haushaltswaren, Interieur, Farbkosmetik, Modeaccessoires und -applikationen sowie Produkte, die eine Metallic-Oberflächenveredelung haben sollen. PMS Metallic ist Druckfarbe zur Ausgabe auf Papier und kommt bei Grafikdesignern für Druck- und Verpackungsanwendungen zum Einsatz.

Wie werden die Pantone Metallic Shimmers gemessen und wo liegen ihre EINSCHRÄNKUNGEN?

Aufgrund der Beschaffenheit von Metallpartikeln, Silberplättchen und Mica-Perlglanzpigmenten in den Pantone FHI Metallic Shimmers kann die Farbmessung eine Herausforderung darstellen. Da Spezialeffekte Licht auf unerwartete, nicht planbare Weise reflektieren, sind sie in vielen Anwendungsbereichen besonders attraktiv. Doch genau diese Eigenschaften erschweren die Farbmessung, da sich die Probenausrichtung zum Messgerät und die Messgeometrie auf die Messergebnisse auswirken. Die allgemeinen Farbeigenschaften der neuen PANTONE FHI Metallic Shimmers-Farben lassen sich zwar mit mehreren Messgeometrien begutachten (D8°-Kugelgeometrie, Mehrwinkel-Geometrie und 45°/0°-Geometrie), doch Pantone und X-Rite empfehlen das X-Rite eXact-Spektralphotometer mit 45°/0°-Geometrie für die meisten Messanwendungen, weil es leicht erhältlich, sehr bedienerfreundlich und zuverlässig ist.

Worin besteht der Unterschied für Metallic Shimmers-Daten für PantoneLIVE, Pantone Studio, Pantone Color Manager und PANTONE-Farbdaten-Lizenzierung?

Dabei handelt es sich um verschiedene Verfahren, um PANTONE Metallic-Farbdaten Benutzern zur Verfügung zu stellen.

  1. Die mobile App Pantone Studio für iOS-Geräte und MyPantone for Android integriert die Pantone-Farben nahtlos in Ihren Design-Workflow und nutzt dabei das gesamte Potenzial Ihres Mobilgeräts.
  2. Pantone Color Manager ist eine Mac/Windows-Anwendung zur Synchronisierung und Aktualisierung aller Pantone-Farbbibliotheken in verschiedenen Designprogrammen, einschließlich Adobe Creative Cloud-Design-Apps.
  3. PantoneLIVE Design bietet Designern und Mediengestaltern Zugang zu allen digitalen Pantone-Bibliotheken sowie Markenfarbbibliotheken. Kreation und Design werden damit farbsicher wie noch nie.
  4. Auf Basis der PANTONE-Farbdaten-Lizenzierung dürfen Dritte PANTONE-Farbsysteme in ihre Lösungen integrieren – vom Design bis hin zur Fertigung in vielen Branchen. Markenartikler sowie ihre Software- und Systemanbieter können Metallic-Farben im Produktplanungs- und Designprozess zum Leben erwecken, indem sie Farbidentitäten in den 200 neuen Pantone-Farben lizenzieren lassen. Diese Farbnamen dienen dann zum Verweis auf Metallic Shimmers-Farben in Designlösungen, PLM-Systemen (Product Lifecycle Management) oder Lieferantenspezifikationen.

Wofür steht TPM?

TPM ist das Suffix für unsere Pantone TPM Metallic Shimmers. TPM (Textil-Papier-Metallic) ist die neueste Weiterentwicklung des Fashion, Home + Interiors-Farbsystems.