/PANTONE 2017 (EMEA)
/PANTONE 2017 (EMEA)

Hätten Sie's gewusst? Aktualisieren Sie Ihre Pantone-Farbfächer Regelmässig. Sie Sparen Damit Zeit Und Geld!

10.10.2018

Hätten Sie's gewusst?

Aktualisieren Sie Ihre Pantone-Farbfächer Regelmässig. Sie Sparen Damit Zeit Und Geld!

10. 2018 Oktober

Wenn Sie Ihre Pantone-Farbfächer und Chip-Bücher schon einige Jahre nicht mehr aktualisiert haben, leiden nicht nur Ihre Markenidentität und die Aktualität Ihre Produktlinien darunter. Ihre Farben werden inzwischen verblasst, gelbstichig und weniger präzise sein. Wichtigster Nachteil: Die Farben sehen bei Ihnen anders aus als bei Ihren Partnern oder in der Produktion. Die Folgen dieser Farbabweichung können Sie sich vorstellen: zusätzliche Nacharbeitungen mit hohem Zeit- und Kostenaufwand.

Mit aktuellen, relevanten Farbfächern und Chip-Büchern ersparen Sie sich einige Kopfschmerzen, wenn Sie und Ihre Partner in der Lieferkette und Fertigung farbkritische Entscheidungen treffen müssen – beispielsweise bei der Beurteilung von Druck-Proofs oder Produktionsmustern. Sie vermeiden folgende Probleme:

  • Missverständnisse
  • Mehrmalige Messwiederholungen
  • Frachtkosten für den Rückversand physischer Proofs
  • Farbvalidierung direkt an der Druckmaschine mit einhergehendem Ressourcen-, Zeit- und Reiseaufwand
  • Frust
  • Risiko einer verspäteten Einführung oder Lieferung

Welche Gründe Sprechen Für Die Aktualisierung:

Alterungs- und Abnutzungseffekte: Ist meine Farbe noch präzise?

Pantone-Farbfächer und -Farbbücher werden ausgehend von hohen Standards hergestellt und gemessen. Mit jeder Publikation profitieren Sie von:

  • Höchstmöglicher Konstanz bei der Farbrezeptierung und der insgesamt höheren Druckqualität
  • Für eine CIEDE2000 von 2.0 oder darunter erfolgt bei der Produktion nach 200 Bögen eine Messung des Druckmaschinenlaufs. Im Jahr 2008 wurde eine Leistungsrate von 96 % erzielt.
  • Druck auf handelsübliche Offsetpapiere von 148 g/m² und 118 g/m²
  • Visuelle und digitale Farbabstimmung auf die 2010 Pantone-Masterstandards
A comparison of an out-of-date Pantone Formula Guide and a current Pantone Formula Guide

Trotz der hohen Standards und der ausgefeilten Technik hält kein Druckprodukt ewig. Durch Nutzung, Verblassen, unsachgemäße Aufbewahrung und Lichteinwirkung sowie andere Faktoren können die Farben in Ihrem Panone-Farbfächer oder Chip-Buch im Laufe der Zeit unpräzise wirken. Deshalb raten wir Ihnen, Ihre Farbfächer alle 12 bis 18 Monate zu aktualisieren (je nach Nutzungsintensität und Lagerungsbedingungen).

  • Handhabung = Verschmieren durch Berührung (natürliches Hautfett), Abrieb
  • Kontakt zwischen Seiten = Verkratzen, Abrieb
  • Lichteinflüsse = Verblassen
  • Papieralterung = Vergilben
  • Luftfeuchtigkeit = beschleunigte Papieralterung
  • Natürlicher Pigmentverfall = schnellere, wahrnehmbare Farbabweichung, insbesondere bei helleren Pastellfarben

Ihnen Fehlt Es An Farben?

Seit der Einführung der Pantone Plus Series im Jahr 2010 sind ganze drei Farbkollektionen hinzugekommen. Unsere Tabelle gibt Ihnen einen Überblick: Bis zu 756 neue Farben könnten also darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden!

A comparision of Pantone Formula Guides from 2010, 2012, 2014, 2016 A comparision of Pantone Formula Guides from 2010 A comparision of Pantone Formula Guides from 2012 A comparision of Pantone Formula Guides from 2014 A comparision of Pantone Formula Guides from 2016

Sie sollten immer alle Farben griffbereit haben. Denken Sie nur an den Zeitverlust, der Ihnen entsteht, wenn Sie die von Kunden und Markenartiklern gewünschten Farben suchen müssen. Bedenken Sie außerdem, dass die Farben, die wir neu aufnehmen, oftmals in Trendprognosen und Marktnachfragen ermittelt werden. Sie haben also automatisch die relevantesten Trendfarben in Ihrer Palette.

Produktion: Sehen Ihre Partner Dieselben Farben?

Das Szenario wurde oben bereits vorgestellt: Ihre Farbfächer sind gut in Schuss, nicht aber die Ihres Partnerunternehmens. Damit stimmen die Farben nicht mehr präzise überein. Die Folgen: Frust, Kosten und Verzögerungen. Motivieren Sie Ihre Hersteller und Lieferkettenpartner daher, die eigenen Farbfächer immer aktuell zu halten. Das ist häufig leichter gesagt als getan. Aus diesem Grund empfiehlt Ihnen Pantone, Ihren Druck- und Designdateien stets ein Farbmuster beizulegen, das die beabsichtigte, beim Druck anzustrebende Farbgebung verdeutlicht.

Unsere Solid Chips und On Demand Prints machen die Kommunikation der gewünschten Farben einfach. Die Sonderfarben des Pantone Matching System® (PMS) können auf perforierten Seiten oder als Aufkleber den Partnern bei der Auftragsvergabe zusendet werden.

Pantone Solid Chips Coated and Uncoated

Solid Chips - Retter In Der Not

Die Pantone-Ausstattung Ihrer Partner lässt zu wünschen übrig? Vorhang auf für die PANTONE Solid Chips zum Mitsenden!

Solid Chips Die Vorteile im Überblick:

  • Unmissverständliche Kommunikation Ihrer Farberwartungen in Verbindung mit der Druckvorlage
  • UUnkomplizierter Versand
  • UFarbkontrolle beim Druck anhand eines Musters, das garantiert Ihrem Farbwunsch entspricht
  • UMehrere Chips pro Farbe. Versandte Chips können problemlos ersetzt werden
Pantone On-Demand Prints

Sticker Chips Und Super Chips – Exakt Die Gewünschten Farben

Mit den On-Demand-Print-Produkten von Pantone können Sie spezielle Farben genau in den zum Projekt passenden Formaten bestellen.

Sticker Chips können Designunterlagen, Sketchbooks, Präsentationen usw. beigefügt werden. Jeder Bogen umfasst 35 Sticker Chips im Format 2,5 x 3,5 cm pro Seite, wobei jeder Chip größer als unsere standardmäßigen Solid Chips ist.

Die 6 x 10 cm großen Super Chips sind perfekt für größere Projekte sowie zur Farbkommunikation, -entscheidung und -begutachtung. Bei der Bestellung können Sie bis zu sechs Farben pro Bogen auswählen.

Kurz Gefasst ...

Nicht vergessen:

Farbfächer und Farbbücher altern. Das bedeutet: Die Farbe, die Sie sehen, ist nicht unbedingt die Farbe, mit der Sie arbeiten oder die in einem älteren Buch gezeigt wird. Pantone empfiehlt, die Farbfächer alle 12 bis 18 Monate zu aktualisieren.

Reden Sie mit Ihren Produktionspartnern:

Ihr Pantone-Rüstzeug ist gut in Schuss? Das ist nur die eine Seite. Was, wenn Ihre Partner mit veralteten Guides arbeiten? Nach Möglichkeit sollten Ihre Partner Pantone-Produkte jedes Jahr aktualisieren. Alternativ dazu können Sie bei der Auftragsvergabe eine physische Farbreferenz wie Solid Chips, Sticker Chips oder Super Chips mitsenden. So beugen Sie Missverständnissen vor.

Seien sie perfekt vorbereitet:

Für Kundenanfragen sollten Sie immer relevante, aktuelle und präzise Farben parat haben.

Noch Fragen? Rufen Sie uns an +44 (0)1233 225 450 oder schreiben Sie uns infoeuro@pantone.com