/PANTONE 2017 (EMEA)
/PANTONE 2017 (EMEA)

FAQ - Pantone Metallics

05.03.2019

Fakten zu Graphics Metallic-Farben und -Lacken von Pantone

Facts About Pantone Graphics Metallic Ink and Coatings Facts About Pantone Graphics Metallic Ink and Coatings

Was ist eine Sonderfarbe?

Eine Sonderfarbe (oder Volltonfarbe) ist eine reine Farbe, die auf der Rezeptur einer Spezialdruckfarbe oder erzielbaren Farbe basiert. Diese Rezepturen bieten eine gute Grundlage, damit Sie die gewünschten Farben konstant und präzise drucken können.

Inwiefern unterscheiden sich Metallic-Sonderfarben von Sonderfarben im Pantone Formula Guide?

Metallic-Sonderfarben basieren auf Pantone-Grundfarben und lassen sich beim Druck problemlos replizieren bzw. wiedergeben. Der Pantone Formula Guide enthält sieben Metallic-Grundfarben für Commercial Graphics. Die neuen Pantone Metallic-Farbpublikationen umfassen 655 Metallic-Farben, die genannten sieben Grundfarben sowie zwei zusätzliche Farben, die insbesondere für den Verpackungsdruck geeignet sind.

Inwiefern unterscheiden sich die Grundfarben im Formula Guide von den Grundfarben im Metallics Guide?

Der Unterschied zwischen den Grundfarben im Metallics Guide und denen im Formula Guide besteht in zwei zusätzlichen Farben mit einer speziellen Rezeptur für den Verpackungsdruck. Diese speziellen Grundfarben sind Pantone Silver 10077 C und Pantone Rose Gold 10412 C. Sie sind auf den Seiten im Abschnitt „Packaging Metallics“ (Metallic-Farben für den Verpackungsdruck) des Farbfächers zu finden.

Warum unterscheiden sich einige der Basisfarben der „Metallic-Farben für Verpackungen“ von denen des Formula Guide?

Einige der Grundfarben, auf denen unsere Metallic-Farben für Verpackungen beruhen, stammen aus einem älteren Pantone-Produkt namens Goe. All diese Farben sind unter anderen Namen auch im Formula Guide aufgeführt. Aus Kontinuitätsgründen haben wir die Farbnamen noch nicht angepasst. Dies wird nun bald geschehen, doch vorerst finden Sie hier die Entsprechungen zwischen Goe- und aktuellen Farbnamen:

  • Bright Orange = Orange 21
  • Medium Yellow = Yellow 012
  • Neutral Black = Black
  • Strong Red = Rubine Red

Worin besteht der Unterschied zwischen Packaging Metallics und Commercial Graphics Metallics?

Der Pantone Metallics Guide und das Metallic Chips Book wurden in zwei Farbbereiche unterteilt: „Packaging Metallics“ und „Commercial Graphics Metallics“. Man sollte unbedingt wissen, für welchen Zweck sie am besten geeignet sind und für welche Projekte sie in Frage kommen:

Packaging Metallics (früher „Premium Metallics“ genannt)

Packaging Metallic-Farben sind für Verpackungen sowie Beschilderungen gedacht. Diese Farben wurden mithilfe der Grundfarben Pantone Silver 10077 C und Pantone Rose Gold 10412 C hergestellt.

Diese speziellen Grundfarben wurden mit Pigmenten rezeptiert, die eine einfache Lackierung ermöglichen. Somit bieten sie den so wichtigen Schutz, der für die meisten Verpackungen notwendig ist.

Zudem soll die Rezeptur der Packaging Metallics-Farben Folgendes gewährleisten:

  • höhere Druckqualität
  • größere Farbbrillanz
  • stärkeren Glanz
  • höhere Festigkeit
  • weniger Leafing und Tarnishing (Trübung) im Laufe der Zeit

Diese Farben sind zwar etwas kostspieliger, unterstützen jedoch auch zahlreiche wässrige und UV-Lacke, die eine überzeugendere Wirkung von Verpackungen im Verkaufsregal bieten.

Commercial Graphics Metallics (früher „Metallics“ genannt)

Commercial Graphics Metallic-Farben sind nicht für Verpackungen, sondern andere Projekte gedacht, wie Einzelhandelsprodukte, Marketing- und Verkaufsmaterialien, Veröffentlichungen u. dgl.

Wann sollte ich einer Packaging Metallics-Farbe den Vorzug gegenüber einer Commercial Graphics Metallics-Farbe geben?

Aufgrund ihrer speziellen Grundfarbrezeptur, durch die sie sich einfach lackieren lassen, sind Packaging Metallic-Farben optimal für Verpackungen und Beschilderungen geeignet. Außerdem bietet ihre Farbzusammensetzung eine hohe Brillanz, Glanzwirkung, Festigkeit und Trübungsbeständigkeit.

Commercial Graphics Metallic-Farben sollten für alle anderen Projekte verwendet werden, die nicht so hohe Ansprüche an die Haltbarkeit oder Festigkeit stellen wie etwa Verpackungen für Konsumgüter, wie etwa Marketing- und Verkaufsmaterialien, Veröffentlichungen, Schreibwaren, Druckwerbung und sonstiges Werbematerial.

Gibt es Kostenunterschiede zwischen Packaging und Commercial Graphics Metallics-Farben?

Unsere Packaging Metallics-Farben werden mit den Grundfarben Pantone Silver 10077 C und Rose Gold 10412 C rezeptiert, die eine größere Brillanz bieten und sich ohne Verlust an Glanz mit zahlreichen wässrigen und UV-Lacken drucken lassen. Als Premium-Grundfarben sind Silver 10077 C und Rose Gold 10412 C etwas kostspieliger in der Herstellung als unsere Commercial Graphics Metallics-Grundfarben. Doch unter Berücksichtigung von Faktoren wie Menge, Druckverfahren, Lackierung und anderen Variablen für bestimmte Projekte fallen die Kosten für Projekte, bei denen diese Grundfarben zum Einsatz kommen, kaum ins Gewicht – sind fast zu vernachlässigen.

Gibt es visuelle Unterschiede zwischen Packaging und Commercial Graphics Metallics-Farben?

Die Packaging und Commercial Graphics Metallics-Farben werden mit unterschiedlichen Grundfarben und Chemikalien rezeptiert. Daher sind alle Farben in den verschiedenen Bereichen einzigartig, obwohl gewisse Ähnlichkeiten zu erkennen sind.

Außerdem werden Packaging Metallic-Farben mit den Grundfarben Silver 10077 C und Rose Gold 10412 C rezeptiert und können daher „leuchtender“ aussehen, da sie eine deutlich höhere Brillanz, Leuchtkraft und Glanzwirkung als die Commercial Graphics Metallics-Farben haben.

Warum sollte ich eine Metallic-Farbe anstelle einer Folie verwenden?

Aus mehreren Gründen sollte man Metallic-Farben den Vorzug gegenüber der Folienprägung einräumen:

  • Druckfarbe bietet einen größeren Farbraum und eine höhere Flexibilität für feine Druckbilder sowie fantastische Volltonfarben.
  • Bei Metallic-Farben sind haben Sie zahlreiche Farboptionen! Inzwischen bietet Pantone mehr als 650 marktrelevante Metallic-Trendfarben für den Verpackungs- und Akzidenzdruck.
  • Mit ihren integrierten Eigenschaften sind Metallic-Farben weitaus kostengünstiger als der Prägefoliendruck oder metallisierte Substrate – selbst bei zusätzlicher Speziallackierung. Insbesondere für Aufträge in kleineren Stückzahlen können Druckfarben die ideale, preisgünstige Lösung sein.
  • Prägefolien und Metallpapier bzw. -karton können beim Recycling der entsorgten Verpackungen zu Komplikationen führen. Hingegen produzieren Metallic-Druckfarben keinen Abfall beim Recycling.

Was kann ich tun, damit meine Metallic-Farben kräftiger und leuchtender aussehen?

Häufig sind Spezialeffektlackierungen über Metallic-Farben eine einfache und kostengünstige Lösung, um Metallic-Farben mehr Glanz zu verleihen – vor allem, weil die meisten Druckdienstleister Lacke inline aufbringen können. So enthält der Speziallack im Pantone Metallic Coated Guide und Chip Book beispielsweise zusätzliche Perlglanz-Effektpigmente von ECKART für den UV-Flexodruck. Bei Ihrem Druckdienstleister oder Farbhersteller können Sie sich nach diesem Lack oder anderen möglichen Lacken erkundigen, mit denen Sie die Wirkung von Metallic-Druckfarben erhöhen können.

Wann sollte ich mein Metallic Guide und Chips Book austauschen und aktualisieren?

Die meisten Metallic-Druckfarben haben eine Haltbarkeit von schätzungsweise 12 Monaten. Der unterschiedliche pH-Wert zwischen der Grundfarbe und der Metallic-Farbe beschleunigt die Farbinstabilität. Farbfächer und -bücher unterliegen natürlichem Verschleiß. Deshalb empfiehlt Pantone, Ihre Guides alle 12 bis 18 Monate auszutauschen.

Neue Pantone Metallic-Farben gegenüber früheren Angeboten

Worin besteht der Unterschied zwischen Premium und Packaging Metallics?

Pantone Packaging Metallics-Farben hießen früher Premium Metallics. Damit Anwender besser verstehen, welche Farben eine spezielle Rezeptur für den Verpackungsdruck haben, haben wir sie in „Packaging Metallics“ umbenannt.

Was ist mit Ihren früheren Premium Metallics passiert?

Pantone „Premium“ Metallics haben nur einen anderen Namen erhalten. Die gleichen 300 Farben sind im Abschnitt „Packaging Metallics“ unseres neuesten Metallics Guide und Chips Book zu finden, der jetzt auch 54 zusätzliche neue Farben enthält.

Was ist mit dem Zusatz „The Plus Series“ auf dem Einband passiert?

Im Rahmen unserer Bemühungen, Produkte und deren Anwendung besser zu beschreiben (Messaging), haben wir den Zusatz „The Plus Series“ vom Einband unseres Metallics Guide und Chips Book entfernt, zumal wir immer wieder Rückmeldungen von Anwendern erhalten haben, dass er nicht von Belang und irreführend ist.

Kommunikation und Messung von Metallic-Farben

Wie sollte ich meinen Druckdienstleister nach einer Metallic-Farbe fragen?

Pantone Metallic-Farben sind schnell und einfach in der Handhabung. Wenn Sie bei Ihrem nächsten Projekt Wert auf kräftige, attraktive Metallic-Effekte legen, dann sollten Sie Pantone Metallic-Farben direkt in Ihre Designdateien aufnehmen und Ihren Druckdienstleister für die visuelle Abmusterung und Freigabe auf die Seiten im Farbfächer oder die Pantone-Papierchips verweisen.

Wie werden Metallic-Farben gemessen? ?

Zurzeit werden alle Pantone Metallic-Farben mit einem Spektralphotometer mit 45°/0°-Geometrie gemessen. Die veröffentlichten Messdaten werden im M2-Modus (UV ausgeschlossen) erfasst. Die Daten der Pantone Metallic-Farben sind nicht zur Qualitätskontrolle und -sicherung bei der Produktion oder zur Farbrezeptierung gedacht.

Warum sollte man die Farbmessung mit einem X-Rite eXact (oder tragbaren Gerät) und einem Tischspektralphotometer mit Kugelgeometrie vornehmen?

Die Entscheidung zur Verwendung eines Farbmessgeräts mit 0°/45°-Geometrie war darauf zurückzuführen, dass eine gute Darstellung auf dem Bildschirm notwendig war. Ein Kugelspektralphotometer kann das aus allen Richtungen reflektierte Licht erfassen und einschließen. Bei der Darstellung auf dem Bildschirm wirken die Farben „flacher“ und „verwaschener“ als in Wirklichkeit. Ein Gerät mit 0°/45°-Geometrie kann zwar nicht alle Daten erfassen, bietet auf dem Bildschirm jedoch eine bessere Korrelation zu den physischen Proben.

Warum haben Sie kein Gerät mit Mehrwinkel-Geometrie zur Messung Ihrer Metallic-Farben verwendet?

Ein Gerät mit Mehrwinkel-Geometrie ist zwar hervorragend für die Datenerfassung und -analyse geeignet, erfordert jedoch eine erheblich komplexere Software zur Interpretation der Daten, die für die meisten Branchen, die Pantone-Produkte einsetzen, nicht in Betracht kommt. Zudem erfordert es weitaus höhere Anschaffungskosten und ist mit der kleinsten Messöffnung von etwa 2,5 mm für den Einsatz mit dem kleinformatigen Farbfächer und Chip-Buch oder vielen anderen Materialien, mit denen Anwender von Pantone arbeiten, nicht optimal geeignet.

Warum haben Sie kein Densitometer zur Messung Ihrer Metallic-Farben verwendet?

Der Begriff „Dichte“ beschreibt die Dicke einer Farbschicht. Densitometer können keine Farbdaten erfassen. Alle Materialien von Pantone werden spektrophotometrisch gemessen.

Pantone Metallics für Grafikdesign gegenüber Pantone Metallic Shimmers für Mode-/Produktdesign

Worin besteht der Unterschied zwischen Pantone Metallics und Pantone Fashion, Home + Interiors (FHI) Metallic Shimmers?

Pantone Metallics gehören zum Pantone Graphics System und werden als Druckfarbe auf Papier rezeptiert. Sie sollten nur als Referenz für Projekte mit Druckfarben verwendet werden.

Pantone FHI Metallic Shimmers gehören zum Pantone FHI-System und werden mit einer Nitrocellulose-Beschichtung (ähnlich wie Lack) auf Papier rezeptiert. Sie sollten als Referenz für das Design von harten und weichen Gebrauchsgegenständen verwendet werden.

Die Verwendung einer Pantone-Farbe als Referenzfarbe für das Design einer anderen Anwendung mit einem anderen Substrat als ursprünglich vorgesehen kann zu einem unnötigen zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand bei der Produktion und zu Frustration führen, weil die Erwartungen nicht erfüllt werden.

Wann sollte ich einer Pantone Metallics-Farbe den Vorzug gegenüber einer Pantone FHI Metallic Shimmers-Farbe geben?

Pantone Metallics werden als Druckfarbe auf Papier rezeptiert und sollten nur als Referenz für Projekte mit Druckfarben verwendet werden. Verwenden Sie Pantone Metallics für Druckprojekte wie Verpackungen, Logos und Branding, Beschilderungen, Marketingmaterialien, Werbeanzeigen, Briefpapier, Direktmailings, Präsentationen, Unternehmensberichte, Bekanntgaben, Karten, Broschüren und Werbematerialien, Multimedia und Digitaldesign.

Pantone FHI Metallic Shimmers werden mit einer Nitrocellulose-Beschichtung (ähnlich wie Lack) auf Papier rezeptiert. Sie sollten als Referenz für das Design von harten und weichen Gebrauchsgegenständen verwendet werden. Verwenden Sie Pantone FHI Metallic Shimmers für „Nichtdruckprojekte“ wie Spielzeug, Kosmetika, Haushalts- und Elektrowaren, Modeaccessoires, Möbel, Automobile usw.

Stimmen die Pantone Metallics-Farben mit den Pantone FHI Metallic Shimmers-Farben überein?

2019 hat Pantone 54 neue Pantone Metallics-Farben eingeführt. Die meisten wurden von der 2018 eingeführten Metallic Shimmers-Kollektion inspiriert. FHI-Produkte von Pantone werden unter Berücksichtigung der globalen Farbtrends entwickelt. Auch die grafische Industrie und die Verpackungsindustrie setzen auf Trendfarben. Pantone Graphics enthält jedoch die Farben, die den größten Anklang bei Zielkunden weltweit finden, da sie bei Aufnahme in Marken-Styleguides und in die Verpackung von Konsumgütern eine längere Haltbarkeit haben sollen.

Welches Metallic-Farbsystem ist für mich geeignet?

Wenn Sie im Druckbereich tätig sind und Druckfarben für die Herstellung Ihrer Erzeugnisse nutzen, dann sollten Sie die Pantone Metallics-Kollektion als Referenz für die Farbspezifikation und -freigabe verwenden.

Wenn Sie in anderen Bereichen tätig sind, wie im Modedesign oder in der Produktentwicklung, dann sollten Sie Pantone FHI Metallic Shimmers als Farbreferenz bei Ihren Projekten verwenden.

Pantone Metallics Coated (Graphics) vs Pantone Metallic Shimmers Guide (FHI) Quick Comparison Guide

Presenting Pantone Metallic Colors for Print and Packaging Presenting Pantone Metallic Colors for Print and Packaging

Ist es sinnvoll, Pantone Metallics und Pantone FHI Metallic Shimmers zu verwenden?

Wenn Sie mit mehreren Materialien arbeiten und/oder Branding- oder Marketingmaterialien, POP-Displays, Verpackungen oder andere Werbematerialien passend zu Logos oder dominanten Farben in Hart- oder Weichwaren drucken, dann können beide Metallic-Farbprodukte sehr hilfreich sein.

2019 hat Pantone 54 neue Pantone Metallics-Farben eingeführt, von denen einige von der im Jahr 2018 eingeführten FHI Metallic Shimmers-Kollektion inspiriert wurden. Außerdem gibt es ähnliche Farben in beiden Produkten, damit Ihre Markenfarben auf verschiedenen Materialien gleich aussehen.

Mit einer speziellen Perlglanz-Effektlackierung für Pantone Metallics können Sie auch die reflektierende Wirkung der gedruckten Farben verstärken, damit diese sehr ähnlich aussehen wie auf den Metallics Shimmers-Seiten. Vorne im Pantone Metallics Guide und Chip Book ist das Muster einer Speziallackierung zu visuellen Referenz- und Vergleichszwecken zu finden.